Frankenthal: Babymord-Prozess wird fortgesetzt

Vor dem Frankenthaler Landgericht wird heute der so genannte Babymord-Prozess fortgesetzt. Angeklagt ist ein 32-jähriger Mann, der Pfingsten vergangenen Jahres sein zwei Monate altes Baby vom Balkon aus dem zweiten Stock geworfen haben soll. Der Säugling starb noch am Tatort. Zudem soll er die Mutter des Babys sowie zwei Kinder aus erster Ehe mit einem Messer schwer verletzt haben. Ein Kind konnte nur durch eine Notoperation gerettet werden. Der Angeklagte soll zur Tatzeit unter Drogeneinfluss gestanden haben. Heute muss erneut die Nebenklägerin, die Mutter des Babys, in den Zeugenstand. Der Verteidiger des Angeklagten hat die 22-Jährige schon mehrfach ins Kreuzverhör genommen. Der Prozess begann im November, mit einem Urteil wird frühestens im Mai gerechnet. Wir berichten ausführlich heute in RNF Life. (feh)