Frankenthal Blutiger Streit nach Armdrückwettbewerb

Ein 71-Jähriger soll in der Pfalz im Streit auf zwei Freunde eingestochen haben. Der 61-Jährige und die
34-Jährige kamen stark blutend in ein Krankenhaus, wie die Polizei in Frankenthal am Montag mitteilte. Um was es bei dem Zwist am Sonntag in Frankenthal ging, war zunächst völlig unklar. Möglicherweise war sich das Trio beim Armdrücken in die Haare geraten. Bereits am Morgen war es zwischen den zwei Männern und der Frau in der Wohnung des 71-Jährigen zu einem Streit gekommen, der aber  geschlichtet werden konnte. (dpa/lrs)