Frankenthal: Freund der Schwester erstochen – Neuneinhalb Jahre Haft

Nach der tödlichen Messerattacke auf den Freund seiner Schwester muss ein 23 Jahre alter Angeklagter für
neuneinhalb Jahre hinter Gitter. Das Landgericht Frankenthal verurteilte den Mann am Freitag wegen Totschlags. Er hatte gestanden, im Juni das 30 Jahre alte Opfer mit zwei Messerstichen bei einer Rangelei getötet zu haben. Die Anklage hatte eine Haftstrafe von 13 Jahren wegen Totschlags gefordert. Die Verteidigung plädierte für eine Haftstrafe von fünf Jahren wegen minder schweren Totschlags. Der Bruder des Opfers trat als Nebenkläger auf. Sein Anwalt sprach sich für eine lebenslange Haftstrafe wegen Mordes aus. Der Angeklagte habe „aus archaischem Ehrgefühl“ gehandelt. (dpa/lrs)