Frankenthal: KSB muss Einbußen hinnehmen

Der Frankenthaler Pumpenhersteller KSB hat 2013 leichte Einbußen bei Umsatz und Aufträgen hinnehmen müssen. Die Umsatzerlöse sanken um 0,7 Prozent auf 2,25 Milliarden Euro. Nach Unternehmensangaben werde das Ergebnis vor Steuern das Vorjahresniveau von 132,8 Millionen Euro voraussichtlich deutlich unterschreiten. Das Umsatzminus führt KSB vor allem auf negative Währungseinflüsse zurück. Für 2014 erwartet KSB wieder ein deutlicheres Wachstum bei den Aufträgen. (asc)