Frankenthal: Prozess um verhinderten Auftragsmord

Wegen Anstiftung zum Mord muss sich ein Mann aus Frankenthal vor dem Landgericht verantworten. Der 36-jährige Angeklagte hatte einen Mann beauftragt, von zwei Schuldnern in Kaiserslautern Geld einzutreiben. Laut Anklage verlangte der Frankenthaler, einen der Schuldner zu ermorden. Dazu gab er dem Mann einen Schlagstock, einen Elektroschocker und eine geladene Pistole. Für den Auftrag bot er 50.000 Euro. Der angeheuerte Auftragsmörder war jedoch ein verdeckter Ermittler.(mf)