Frankenthal: Tarifverhandlungen für rheinland-pfälzische Chemie

Vor dem Start der Chemie-Tarifverhandlungen für Rheinland-Pfalz  in Frankenthal liegen die Positionen weit auseinander. Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) hat ihre Forderung für die 68 500 Beschäftigten im Land zwar schon vorab von fünf Prozent mehr Lohn auf 4,8 Prozent reduziert. Den Arbeitgebern ist das aber immer noch zu hoch. Rheinland-Pfalz ist nach den Bezirken Nordrhein und Hessen die dritte Region, in der verhandelt wird. Auf Bundesebene werden die Gespräche voraussichtlich am 24. Februar beginnen. Hier fordert die Gewerkschaft ebenfalls 4,8 Prozent mehr Geld. dpa/feh