Frankenthal: Überfall auf ARAL Tankstelle – Zeugen gesucht

Am Dienstag, 10.09.2013, gegen 5.20 Uhr, wurde die Tankstelle in der Wormser Straße in Frankenthal von einem maskierten und bewaffneten Täter überfallen. Die zu dem Tatzeitpunkt allein anwesende 59-jährige Angestellte steht unter Schock.

Der bislang unbekannte Täter stand plötzlich im Verkaufsraum der ARAL Tankstelle und forderte unter Vorhalt einer Waffe die Angestellte zur Herausgabe des Geldes auf. Das Geld sollte sie in seinen mitgebrachten Stoffbeutel packen. Nach Aushändigung von mehreren Hundert Euro flüchtete der Täter mit seiner Beute. Unmittelbar nach dem Überfall alarmierte die Tankstellenmitarbeiterin die Polizei. Die sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung mit starken Kräften verlief ergebnislos. Von dem Täter keine Spur.

Täterbeschreibung:

Ca. 25- 30 Jahre alt, ca. 180 – 185 cm groß, schlank, trug eine schwarze Wollmütze, Schal oder Rollkragen des Pullovers über den Mund, bewaffnet mit einer Faustfeuerwaffe, hatte einen hellen Stoffbeutel dabei, sprach Deutsch ohne Akzent.

Wer im Zusammenhang mit dem Überfall auf die Tankstelle verdächtige Beobachtungen, möglicherweise auch schon vor der Tatzeit, gemacht hat oder sachdienliche Hinweise auf den Täter, seine Fluchtrichtung oder mögliches Fluchtfahrzeug geben kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalinspektion Ludwigshafen, Tel. 0621 963-1163, in Verbindung zu setzen.(pol)