Frankenthal: Weiter keine öffentliche Fahndung nach geflohenem Mörder

Im Fall des geflohenen Mörders aus dem Gefängnis in Diez gibt es nach wie vor keine öffentliche Fahndung. „Wir überprüfen diese Frage laufend“, sagte der Frankenthaler Oberstaatsanwalt Hubert Ströber am Mittwoch. Zum Stand der Fahndung machte er keine Angaben. „Wir bleiben am Ball.“ Man wolle verhindern, dass der Flüchtige durch Informationen aus den Medien Rückschlüsse auf die Ermittlungen ziehen könne. Die Flucht des verurteilten Mörders und Vergewaltigers und der Verzicht auf eine öffentliche Fahndung hatten für Diskussionen gesorgt. Bereits am Dienstag vergangener Woche war der 47-Jährige beim begleiteten Ausgang entwischt, erst rund eine Woche später kam der Fall ans Licht. (dpa/lrs)