Frankenthal: Zufallsfunde – bei Durchsuchungen Waffen sichergestellt

Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen Räuberischer Erpressung wurde die Wohnung eines 19- jährigen Frankenthalers durchsucht. Hierbei konnte als Zufallsfund ein Softair Gewehr festgestellt, das als so genannte „Anscheinswaffe“ von einem scharfen Gewehr kaum zu unterscheiden ist. Dies kann bei Zusammentreffen unglücklicher Umstände fatale Folgen haben.

Bei einer weiteren Dursuchung nach vorausgegangenem Betrugsdelikt, konnten die Beamten in der Wohnung eines 30-jährigen Frankenthalers unter diversen Messern, ein Elektroschockgerät und eine Schreckschusswaffe finden. Insgesamt wurden 34 Gegenstände als Zufallsfund zum Zwecke einer waffenrechtlich Überprüfung sichergestellt.(pol)