Frankenthal: Zwischenfälle beim Public Viewing

Mehrere Einsätze bescherte das Public Viewing des WM-Spiels Deutschland gegen Frankreich in der Frankenthaler „World-of-Laser-Arena“ der Polizei. Wie es heißt, wurde ein Sicherheitsmitarbeiter am Auge verletzt, als er einen Gast ansprach, der Pyrotechnik abgebrannt hatte. Außerdem stellten die Beamten einen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz fest. Nach Spielende protokollierten die Beamten einen Fall von Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie zwei Fälle von Beamtenbeleidigung. Darüber hinaus wurde eine Frau, die sich den Autocorso mit etwa 30 Wagen anschauen wollte, von einem Hund gebissen. Das Public Viewing in Frankenthal besuchten 6.000 Fußballfans. Einsetzender Regen habe zu einer zügigen Abreise der Zuschauer geführt, so die Polizei. (rk/pol)