Frauenarzt möglicherweise selbst mißbraucht

Schifferstadt/ Frankenthal. Der Frauenarzt aus Schifferstadt, der sich vor Gericht verantworten muss, weil er tausende Intimfotos seiner Patientinnen erstellt hat, will als Junge selbst sexuell missbraucht worden sein. Das sagte der 58jährige Mediziner gegenüber der Tageszeitung „Die Rheinpfalz“. Die Misshandlungen hätten ihn zu einer zutiefst unsicheren Persönlichkeit gemacht. Mit dem heimlichen Fotografieren der Frauen in seiner Praxis habe er auch eine Form von Macht ausüben wollen. Diese Aussage gaben Prozessbeteiligte aus der Vernehmung des Angeklagten unter Ausschluss der Öffentlichkeit wider. mho