Für TDI Anlage: Schwertransport mit Reaktor erreicht BASF

In der Nacht hat ein Schwertransport den neuen Reaktor für die Milliarden teure TDI-Anlage der BASF in Ludwigshafen geliefert. Nun soll die Anlage endlich voll hochgefahren werden können. Der längste Teil des Reaktors war 40 Meter lang und rund vier Meter hoch. Der Schwertransport fuhr gegen die Fahrtrichtung auf der Zufahrtsstraße, um in das Tor 11 der BASF einbiegen zu können. Nach Polizeiangaben dauerte es allerdings bis in die frühen Morgenstunden, bis alle zuvor abgebauten Schilder und Ampeln wieder montiert waren. Die TDI-Anlage wurde rund ein Jahr lang mit einem kleineren Ersatzreaktor betrieben. Der ursprüngliche Reaktor hatte immer wieder Probleme bereitet und die Anlage stand mehrfach still. Die BASF geht davon aus, dass sie mit dem neuem Reaktor im zweiten Quartal des Jahres unter voller Auslastung laufen kann. TDI ist ein Ausgangsstoff zur Herstellung von Schaumstoff-Vorprodukten (Polyurethan-Schäume), die unter anderem zur Matratzenherstellung verwendet werden. (cal)