Fußball: 1899 kehrt mit Punktgewinn aus Gladbach zurück

Das war eine Achterbahnfahrt der Gefühle beim Bundesligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und 1899 Hoffenheim. Am Ende blieb die Partie ohne Sieger – die Teams trennten sich 3:3-Unentschieden. Dabei sah Hoffenheim wie der sichere Sieger aus: den Gladbacher gelang der Ausgleich erst in der 90. Minute. Den Torreigen eröffnete der Hoffenheimer Hübner in der 13. Minute. Der erst kurz zuvor eingewechselte Drmic glich in der 33. Minute aus. 1:1 – das war auch der Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel gelang den Hoffenheimern in der 58. Minute die erneute Führung. Gnabry wurde im Strafraum gelegt, Kramaric ließ sich die Elfmeterchance nicht entgegen – 1:2. Doch Gladbach fightete zurück und erneut war es ein Joker, der für den abermaligen Ausgleich sorgte. Lars Stindl, Kapitän mit Ladehemmung, schaffte kurz nach seiner Einwechslung in der 72. Minute den 2:2-Ausgleich. Nur wenige Sekunden später erneute Führung für die Gäste: Grillitsch schloss einen Konter zum 3:2 für Hoffenheim ab. Blieb der Schlusspunkt durch Ginter. Ihm gelang in der letzten Spielminute der regulären Spielzeit das 3:3. (mho)