Fußball: Alois Schwartz verspricht: „Die Luft ist noch nicht raus“

Sandhausen (dpa/lsw) – Der SV Sandhausen will die Saison in der 2.
Fußball-Bundesliga vier Spieltage vor dem Saisonende nicht einfach
nur auslaufen lassen. „Bei uns gab es kein Auf und Ab, sondern die
Entwicklung ging während der gesamten Saison stetig nach oben“, sagte
Trainer Alois Schwartz am Dienstag. „Die Luft ist noch nicht raus.“
Im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf will sich der Tabellensiebte
deshalb am Gründonnerstag (18.30 Uhr) für die Niederlage in der
Hinrunde revanchieren. „Wir waren damals die bessere Elf, haben aber
durch ein dummes Tor verloren“, erinnerte Schwartz an das 0:1 im
November.
Zwei Tage, nachdem das 3:0 gegen den FSV Frankfurt den Klassenerhalt
auch rechnerisch perfekt machte, lobte Schwartz sein Team erneut. Zum
16. Mal hatte Sandhausen kein Gegentor kassiert. „So lange ich
Trainer und Spieler bin, habe ich das noch nicht erlebt“, sagte
Schwartz und verwies auf die „Leidenschaft, Disziplin und
Konzentration“ seiner Spieler. Gegen die Fortuna muss er weiterhin
auf die verletzten Markus Mendler, Lukas Kübler und Danny Blum
verzichten. Höchstwahrscheinlich muss auch Manuel Stiefler wegen
Adduktorenproblemen noch ein Spiel pausieren.