FCK: Gegen Union Berlin dritter Sieg in Folge

So langsam aber sicher schafft sich der 1.FC Kaiserslautern aus dem Schlammassel des Tabellenkellers in der 2. Fußball-Bundesliga. Der 1:0-Heimsieg am Samstagnachmittag gegen Aufstiegsanwärter Union Berlin bedeutet für die Roten Teufel den dritten Sieg in Folge. Und zwar erneut ohne Gegentor. Die „Eisernen“ warten damit weiter auf ihren ersten Sieg auf dem Betzenberg. Kaiserslautern feierte derweil dank des Treffers von Marcel Gaus (71.) und nunmehr 15 Punkten auf dem Habenkonto den Sprung ins Mittelfeld der Tabelle. Vor 21.446 Zuschauern entwickelte sich eine abwechslungsreiche Begegnung mit der ersten großen Chancen für die Gäste. Felix Kroos traf mit seinem Freistoß aber nur die Latte (22.). Vier Minuten später bot sich den Gastgebern die Möglichkeit zur Führung. Nach zuletzt vier Toren in Serie scheiterte Osayamen Osawe aber freistehend an Union-Keeper Jakob Busk. Auch nach dem Wechsel prägten viele Zweikämpfe die Begegnung. Kaiserslautern erhöhte den Druck und belohnte sich durch das zweite Saisontor von Gaus. Osawe verpasste die Entscheidung (77.). (mho)