Fußball: Kaiserslautern holt zwei Neue auf den letzten Drücker

Der 1. FC Kaiserslautern hat Offensivspieler Robert Pich verpflichtet. Der 26-jährige Slowake wechselt für drei Jahre bis 2018 vom polnischen Club Slask Wroclaw in die Pfalz. In der vergangenen Saison konnte der offensive Außenbahnspieler zehn Tore und fünf Torvorlagen in 37 Spielen in der polnischen Ekstraklasa verbuchen, in der laufenden Spielzeit kam er auf bislang drei Treffer und eine Vorlage in der Liga sowie einem Treffer und zwei Assists in der Europa League Qualifikation. Sportdirektor Markus Schupp: „Robert ist ein spielstarker und torgefährlicher Spieler. Er ist beidfüßig und hat seine Qualität bereits in der höchsten polnischen Spielklasse und sogar auf internationaler Ebene gezeigt.“

Außerdem vermeldeten die „Roten Teufel“ die Verpflichtung von Markus Piossek. Er kommt vom Drittligisten Preußen Münster nach Kaiserslautern. Der 26-jährige offensive Mittelfeldspieler unterschrieb einen Vertrag über drei Jahre.
In der laufenden Spielzeit konnte der in Deutschland geborene ehemalige polnische U21-Nationalspieler in fünf Partien in der dritten Liga bereits zwei Treffer für Preußen Münster erzielen. (FCK/mj)