Fussball: Mannheimer Stadtderby im Turnier-Finale

Der VfR Mannheim und der SV Waldhof bestreiten am morgigen Sonntagabend das Finale beim 2. Heiner-Graeff-Gedächtnisturnier. Anpfiff im Rhein-Neckar-Stadion ist um 19 Uhr. Bereits um 16.45 Uhr startet der 2. Turniertag mit dem Spiel um Platz 3 zwischen dem Oberligisten 1. CfR Pforzheim und dem Kreisligisten FC Türkspor Mannheim. Am gestrigen Freitag hatte der Gastgeber und Titelverteidiger VfR Mannheim im Halbfinale gegen den Fusionsclub aus Pforzheim als erstes Team das Endspiel erreicht. Daniel Herm brachte den VfR in der 22. Minute mit einem Schuss unter die Querlatte in Führung, die auch lange Bestand hatte. Zu diesem Zeitpunkt eher überraschend gelang dem Favoriten in der 80. Minute dann doch noch der Ausgleich durch Salvatore Tommasi. Als sich die 300 Zuschauer dann schon auf das fällige Elfmeterschießen eingestellt hatten, sorgte Izzeddine Noura doch noch für den 2:1-Siegtreffer (84.) und der Finaleinzug für die Atik-Elf war perfekt. Im zweiten Semifinale hatte der  SV Waldhof Mannheim als Regionalligist gegen den Underdog FC Türkspor Mannheim zunächst mehr Mühe als erwartet. So gelang im 1. Durchgang einzig und allein Alban Ramaj ein Treffer (12.). Nach der Pause drehten die Waldhöfer dann aber auf und schraubten das Ergebnis durch Tore von Philipp Förster (47.), Benedikt Koep (55./63./88.), Morris Nag (62.), Sebastian Gärtner (78.) und Nico Seegert (86.) am Ende auf 8:0 in die Höhe. Das von vielen erhoffte Stadtderby im Finale war perfekt. Unterdessen steht der Regionalliga-Spielplan für die neue Saison fest. Der SV Waldhof eröffnet die neue Spielzeit am 5. August mit einem Auswärtsspiel bei den Stuttgarter Kickers. Anpfiff der Partie ist um 19:30 Uhr. Das erste Heimspiel bestreitet die Mannschaft vom neuen SVW-Trainer Gerd Dais ebenfalls an einem Freitagabend gegen die Reserve von 1899 Hoffenheim. In die Winterpause verabschiedet sich der SV Waldhof vor heimischem Publikum gegen den FC Homburg am 13. Dezember. (mho)