Fußball-Regionalliga: Waldhof und Walldorf punkten dreifach

Der SV Waldhof Mannheim hat in der Fußball-Regionalliga Südwest einen wichtigen Auswärtserfolg errungen. Am 34. Spieltag gelang der Mannschaft von Trainer Gerd Dais ein 1:0 (1:0) beim FK Pirmasens. Den Treffer des Tages am Freitagabend erzielte Benedikt Koep in der 29. Minute mit der Hacke – nach schöner Vorarbeit von Ali Ibrahimaj. Der Tabellenführer hätte bei den Westpfälzern deutlich höher gewinnen können, nutzte seine Überlegenheit aber nicht für weitere Tore. Symptomatisch: Kapitän Michael Fink scheiterte kurz nach dem Führungstreffer an der Latte der Pirmasenser. In der Schlussphase mußte der Klassenprimus sogar noch zittern: Der Tabellendreizehnte warf alles nach vorne, mit viel Einsatz und Moral verhinderten die Blau-Schwarzen den Ausgleich. Morgen drücken die Waldhöfer, die jetzt mit 70 Punkten zumindest für eine Nacht wieder vier Punkte Vorsprung vor dem Tabellenzweiten Elversberg haben, dem 1.FC Saarbrücken die Daumen. Mit einem Sieg oder einem Unentschieden im saarländischen Prestigeduell würde Saarbrücken die Elversberger auf Distanz halten.

Der FC Astoria Walldorf gewann ebenfalls: Vor eigenem Publikum schlug die Mannschaft von Trainer Matthias Born die U23 des 1.FC Kaiserslautern mit 3:0 (2:0), die Torschützen: Marcel Carl (17./59.) und Nico Hillenbrand (34.).  Wormatia Worms trennte sich unentschieden 1:1 (1:0) vom FC Homburg. Erfolgreich waren Sandro Loechelt (23.) und Timo Cecen (80.). (wg)