Fußgönheim: Junge Frau landet mit ihrem Auto in Gleisbett – Bahnlinie gesperrt

Unfreiwillig „falsch geparkt“ hat laut Polizei die 20-jährige Fahrerin eines VW Polo, als sie bei einem Wendemanöver neben der Rhein-Haardt-Bahn-Linie in Fußgönheim mit dem Heck ihres Fahrzeugs über die Bahnsteigkante in das Gleisbett rutschte. Der Bahnverkehr musste vorübergehend eingestellt werden. Den Schaden an dem betagten Auto schätzen die Beamten auf 300 Euro. Die junge Fahrerin erwartet neben erheblichen Unkosten auch ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr, heißt es.(pol/mj)