Germersheim: Feuer in drei Mehrfamilienhäusern

Wegen eines Feuers in drei Häusern haben sich in Germersheim 64 Bewohner ins Freie retten müssen. Sie blieben laut
Polizei unverletzt. Zunächst hatte demnach am Dienstag der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses gebrannt. Der Wind übertrug die Flammen auf zwei benachbarte Häuser. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an und löschte den Brand. Die Ursache war vorerst unklar. Die Schadenshöhe war Schätzungen zufolge sechsstellig. Zwei der Mehrfamilienhäuser waren zunächst unbewohnbar. Ihre Bewohner kamen nach Angaben der Polizei bei Verwandten und im Bürgerhaus unter. dpa/feh