Germersheim: Finder gibt Geldbeutel ab – Rentner überglücklich

Ein ehrlicher Finder hat eine Geldbörse mit 1315 Euro bei der Polizei in Rheinland-Pfalz abgegeben – und dafür eine Umarmung bekommen. Das Portemonnaie gehörte einem 68-Jährigen, der laut Polizei bei der Rückgabe «überglücklich» war und den Finder herzte. Der Rentner hatte seine Geldbörse am Samstag vor einem Supermarkt in Germersheim bei den Einkaufswagen verloren. Der 45 Jahre alte Finder lehnte eine Entlohnung für seine Tat kategorisch ab, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Laut Gesetz steht dem Finder bei einem Wert von mehr als 500 Euro ein Finderlohn von drei Prozent zu. (lrs)