Germersheim/Philippsburg: Zwei Tote bei Unfall auf eisglatter Straße

Auf eisglatter Straße sind im Kreis Karlsruhe zwei Menschen bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. In einer Kurve auf der Bundesstraße 35 war nach Polizeiangaben vom Sonntag das Auto einer 40-Jährigen ins Schleudern geraten und mit einem entgegenkommenden Taxi kollidiert. Der Wagen der Frau landete im Straßengraben. Zwei weitere Autos kamen vor der Unfallstelle ins Schleudern. Eines davon prallte in die Leitplanke.

Die Fahrerin im ersten Wagen und ihr 45 Jahre alte Lebensgefährte zogen sich bei dem Aufprall tödliche Verletzungen zu. Sie starben noch an der Unfallstelle. Der 57 Jahre alte Taxifahrer und drei Fahrgäste erlitten Blessuren. Sie wurden zunächst ins Krankenhaus gebracht, konnten jedoch noch am Vormittag wieder entlassen werden.

Der Unfall ereignete sich in der Nacht zum Sonntag an der pfälzischen Grenze zwischen Philippsburg und Germersheim. Die Polizei gehe von überfrierender Nässe als Unfallursache aus, sagte ein Sprecher. Die B 35 war wegen Bergungsarbeiten für mehrere Stunden voll gesperrt. Der Schaden wird auf rund 55 000 Euro geschätzt. (lrs)