Göcklingen: Obduktionsergebnis nach tödlichem Hausbrand

Der tot in seinem brennenden Haus im südpfälzischen Göcklingen gefundene Mann ist an einer Rauchgasvergiftung gestorben. Das ergab die Obduktion des  79 Jahre alten Opfers. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft brach das Feuer am vergangenen Freitag in der Küche aus. Die Untersuchungen zur Ursache sind noch nicht abgeschlossen, Hinweise auf Brandstiftung gibt es aber nicht. Das Einfamilienhaus wurde von den Flammen stark beschädigt. (mho/dpa)