Golf: Team Europa weiterhin vorn im Solheim-Cup

Europas beste Golferinnen gehen mit einer 10:6-Führung gegen die Rivalinnen aus den USA in die abschließenden zwölf Einzel des Solheim Cups. Am Sonntagmorgen wurden in St. Leon-Rot die drei am Vorabend wegen Dunkelheit unterbrochenen Matches zu Ende gespielt. Dabei gingen zwei Partien an den Titelverteidiger aus Europa, ein Duell entschied das US-Team für sich. Damit brauchen die Europäerinnen nur noch vier Punkte, um den wichtigsten Team-Wettbewerb im Damen-Golf zum dritten Mal in Serie zu gewinnen.

Die Deutsche Caroline Masson und ihre schwedische Partnerin Caroline
Hedwall verloren die Partie nach 18 Löchern gegen das US-Duo Stacy Lewis und Gerina Piller. Sandra Gal hatte am Vortag von Europas Team-Chefin Carin Koch für die Nachmittags-Vierer eine Pause bekommen. In den Einzeln ist die Düsseldorferin aber wieder am Start. Der Kontinentalwettbewerb der jeweils zwölf besten Golferinnen aus Europa und den USA ist das weibliche Pendant zum Ryder Cup bei den Herren. Dem Titelverteidiger reicht bei 28 Punkten, die an drei Tagen vergeben werden, schon ein Remis zum Sieg. Der Herausforderer muss mindestens ein 14,5:13,5 erreichen. (dpa)