Groß-Rohrheim: Autofahrer stirbt nach Frontalzusammenstoß – vier Schwerverletzte

Ein 66-jähriger Mann ist am Vormittag nach einem schweren Verkehrsunfall imcBegegnungsverkehr auf der Bundesstraße 44 gestorben. Seine Beifahrerin und Ehefrau, zwei weitere Frauen auf dem Rücksitz, sowie der 68-jährige Fahrer eines Kleintransporters wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht, unter anderem mit einem Rettungshubschrauber.

Der Unfall ereignete sich gegen 10.15 Uhr, als nach derzeitigem Ermittlungsstand der Fahrer des Kleintransporters vor einer langgezogenen leichten Linkskurve zum Überholen eines Lastwagens ansetzte. Dabei kam es zum Frontalzusammenstoß mit dem entgegenkommenden Pkw des Ehepaares. Rettungskräfte waren kurz darauf am Unfallort. Der 66-jährige Mann verstarb jedoch aufgrund seiner schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Zur genauen Ermittlung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Darmstadt ein Sachverständiger eingeschaltet. Die Bundesstraße 44 ist seither  für Rettungs- und Bergungsmaßnahmen und zur Unfallaufnahme durch die Polizei in Lampertheim in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Die Sperrung soll etwa bis gegen 14.30 Uhr andauern. (ots)