Grünstadt: Hacker dringen in Telefonanlage ein

Eine Grünstadter Firma ist offenbar Opfer von Hackern geworden. Das Unternehmen stellte nach Angaben der Polizei fest, dass Ende April Auslandsgespräche in großem Stil geführt wurden, obwohl zu diesem Zeitpunkt kein Mitarbeiter mehr im Haus war. Der Schaden durch zusätzliche Gebühren beträgt 11.000 Euro. Möglicherweise hackten sich die noch unbekannten Täter über den Anrufbeantworter ins Firmennetz. Bundesweit habe es bereits vergleichbare Taten gegeben. Die Polizei rät dazu, die werkseitig eingestellten PIN-Codes für Anrufbeantworter und Telefonanlagen zu ändern. (rk)