Handball 2. BL: Friesenheim remis, Leutershausen verliert

Großwallstadt/Hamm (wg). Die TSG Ludwigshafen-Friesenheim bleibt Tabellenführer der 2. Handball-Bundesliga. Die Pfälzer erkämpften sich am 34. Spieltag beim TV Großwallstadt ein 25:25 Unentschieden und holten nach einem 10:13-Rückstand zur Pause einen wichtigen Punkt im Aufstiegskampf. Der härteste Konkurrent Erlangen spielte ebenfalls remis, die Franken trennten sich zuhause gegen Bittenfeld 24:24. Die Friesenheimer „Eulen“ liegen in der Tabelle nur wegen des besseren Torverhältnissen vor Erlangen, beide Teams bringen es auf 45 Punkte. Hinter dem Führungsduo machte Bietigheim Boden gut, die Schwaben gewannen in Bad Schwartau klar mit 33:25 und belegen mit 44 Zählern Rang drei.

Die SG Leutershausen indessen verlor ihr Auswärtsspiel: Die Roten Teufel von der Bergstrasse unterlagen beim SSV Hamm-Westfalen mit 26 zu 34, die Badener damit unverändert auf Rang 18.