Handball: Benjamin Matschke kehrt als Trainer zu Eulen zurück

Nur wenige Tage nach Bekanntwerden des Abgangs von Thomas König nach dieser Saison, kann die TSG Ludwigshafen-Friesenheim bereits seinen Nachfolger präsentieren. Neuer Cheftrainer der Eulen wird Benjamin „Benni“ Matschke. Damit kehrt der bald 33-jährige Lehrer zu seinem früheren Klub zurück, bei dem er sieben Jahre unter Vertrag stand und seine Spielerkarriere wegen einer Reruptur eines Kreuzbandes 2012 vorzeitig ein Ende fand. „Benni“ Matschke unterschrieb einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2017.  Der gebürtige Heilbronner stand zuletzt beim TV Hochdorf  an der Linie. Er bewahrte den Drittligisten 2013 vor dem Abstieg und machte aus dem TVH in den darauf folgenden zwei Spielzeiten ein Spitzenteam, das zweimal in Folge als Dritter abschloss.

„Das ist die perfekte Lösung, für mich persönlich und für die Mannschaft“, sagt Kapitän Philipp Grimm. „Ich bin sehr froh, dass er das macht, und das ist ein gutes Zeichen. In Hochdorf hat er seine fachlichen Kompetenzen unter Beweis gestellt. Bei uns findet er eine Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern vor, das ist für ihn ideal. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir eine gute Truppe in der der zweiten Bundesliga werden.“ (TSG/mj)