Handball: SGL unterliegt in Eisenach

Die SG Leutershausen quittierte im Auswärtsspiel der 2. Handball-Bundesliga beim ThSV Eisenach eine 23:30-Niederlage. Beim Halbzeitstand von 13:14 war noch alles drin für die Toten Teufel von der Bergstraße. Doch in den zweiten 30 Minuten bauten die Thüringer ihren Vorsprung auf sieben Treffer aus. Der junge Moritz Mangold, der den Vorzug vor Stammtorhüter Alexander Hübe bekam, konnte sich nach Angaben der SGL in der Anfangsphase mehrfach auszeichnen. Bester Leutershausener Schütze war Spohn mit sieben Treffern. Die reichten freilich unterm Strich nicht aus, um dem Gastgeber Paroli zu bieten. (mho)