Handball-Spiel TSG Friesenheim – VfL Bad Schwartau abgebrochen

Das Zweitliga-Handballspiel der TSG Friesenheim gegen den VfL Bad Schwartau ist am Abend abgebrochen worden, nachdem ein Fan in der Ludwigshafener Friedrich-Ebert-Halle einen Herzinfarkt erlitten hat.

Der 57-Jährige gehört zu den Trommlern der Eulen. Der Mann wurde von drei Ärzten in der Halle und zusätzlich einem Notarzt versorgt und kam anschließend ins Krankenhaus. Der Fan musste am Rand des Spielfelds wiederbelebt werden. Über seinen Gesundheitszustand gab es am Abend keine weiteren Informationen. Eulen-Geschäftsführer Werner Fischer erklärte im RNF-Interview, dass unter diesen Umständen eine Fortsetzung des Spiels nicht angebracht gewesen wäre. Die Gäste aus Bad Schwartau stimmten dem Spielabbruch umgehend zu. (kac/rk)

Aktualisiert Sonntag, 8. September, 15:30 Uhr:

Hier unser Video-Beitrag zum Spielabbruch bei den Eulen.