Handball: Zarko Sesum schwer verletzt

Die Rhein-Neckar-Löwen müssen voraussichtlich fünf Monate auf den verletzten Rückraum-Spieler Zarko Sesum verzichten. Der Serbe hatte sich im Halbfinale des EHF-Cups gegen Frisch Auf Göppingen schwer verletzt. Wie der Handball-Bundesligist mitteilt, stellte sich nach eingehenden Untersuchungen heraus, dass der 26jährige sowohl einen Anriss des Kreuzbandes als auch des Innenbandes im linken Knie erlitt. Zudem sei der Schienbeinkopf gebrochen. Sesum wird morgen in der Ludwigshafener BG-Unfallklinik operiert. (mho)