Hannover/Mannheim: Neuer Prozess gegen Südzucker

In Hannover muss sich der Zuckerhersteller Südzucker in einem neuen Prozess wegen überhöhter Preise verantworten. Der Kläger, der Süßwarenhersteller Storck, verlangt nach einem Medienbericht 85 Millionen Euro Schadenersatz. Laut Gericht klagt dort auch ein zweites Unternehmen, das den Schaden auf rund 650 000 Euro beziffert. Reihenweise Klagen liegen den Landgerichten Köln und Mannheim vor, auch in Hannover sind mehrere Verfahren anhängig. Neben Südzucker müssen sich auch Nordzucker und Pfeifer & Langen wegen illegalen Absprachen verantworten. Bereits 2014 bekamen die Unternehmen Bußgelder in Höhe von 280 Millionen Euro aufgebrummt. (asc)