Hardheim: Grammer übernimmt Kunststoff- und Metallspezialisten Reum

Der Oberpfälzer Autozulieferer Grammer hat den Kunststoff- und Metalltechnikspezialisten Reum aus Hardheim vollständig übernommen. Die im Oktober angekündigte Übernahme wurde nun von den Kartellbehörden genehmigt. Der Kaufpreis für die Unternehmensanteile sowie die Grundstücke
betrage 50 Millionen Euro, berichtete das Amberger Unternehmen am Montag. Die Reum Gruppe aus Hardheim habe im Jahr 2014 mit 950 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 130 Millionen Euro erwirtschaftet.
Durch die Übernahme baue Grammer sein Angebot und technologische Kompetenz aus, erklärte der Grammer-Vorstand. Die Finanzierung des Kaufes erfolge über bestehende Kreditverträge von Grammer. Bisher hatten drei Gesellschaften die Reum-Anteile gehalten. Grammer fertigt mit mehr als 11 000 Mitarbeitern Fahrzeug-Innenausstattungen und Passagiersitze.(dpa/lsw)