Harthausen: Brandstifter nach Gasexplosion in Haft

Zweieinhalb Monate nach einer verheerenden Gasexplosion im pfälzischen Harthausen sitzen zwei Verdächtige in Untersuchungshaft. Der 40-jährige Mann und seine 26-jährige Freundin aus Mittelfranken stünden im Verdacht, für die Explosion mit 17 Verletzten verantwortlich zu sein, sagte der Frankenthaler Oberstaatsanwalt Hubert Ströber am Freitag in Ludwigshafen. Die Frau habe ein Geständnis abgelegt und dabei auch den Mann belastet. Der mutmaßliche Haupttäter schweige zu den Vorwürfen.

Ende September waren auf einem Firmengelände zunächst zwei Lastwagen in Flammen aufgegangen, kurz danach explodierte ein Gastank. Nach Schätzungen der Gemeinde wurden rund 200 Häuser beschädigt, der Ort wurde zeitweise evakuiert. 17 Feuerwehrleute wurden teils schwer verletzt.(dpa)