Harthausen/Speyer: Neue Details zu Fund einer Baby-Leiche

Nach dem erneuten Fund einer Babyleiche in der Vorderpfalz gab die Polizei weitere Details bekannt. Den Angaben zufolge fand eine Angestellte eines Aussiedlerhofes in Harthausen bei Speyer das tote Neugeborene in einem Müllcontainer. Die Frau habe am Samstag den Abfall trennen wollen, als sie das Baby fand, sagte ein Polizeisprecher in Ludwigshafen am Sonntag. Weitere Ermittlungen sollen klären, wie das Kind zu Tode kam. Auch ob der Geburtsort in unmittelbarer Umgebung gewesen sei, sei noch nicht geklärt. Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen, die Angaben zu der Mutter und der Tat machen können. Informationen über die Todesursache werde es voraussichtlich erst am Montag geben, hieß es. Wir berichten in RNF-Life. Am Samstagabend teilte die Polizei, wie berichtet, zunächst mit, dass Erntehelfer den grausigen Fund machten. Der kleine Leichnam werde obduziert. Erst im April war eine Babyleiche in einem Altkleidersack in Schifferstadt entdeckt worden. Die Spur ließ sich nach Sinsheim im Rhein-Neckar-Kreis zurückverfolgen. (mho)