Heddesheim: Groß angelegte Suchaktion mit Happy End

Eine groß angelegte Suchaktion nach einem vermissten 64jährigen brachte das erhoffte Happy End – auch wenn letztendlich nicht die Fahndung der Einsatzkräfte zum Erfolg führte. Wie die Polizei berichtet, verbrachte ein geistig behinderter Mann die Weihnachtsfeiertage bei seinem Bruder in Heddesheim. Dort verließ er am ersten Weihnachtsfeiertag gegen 16.00 Uhr für einen Spaziergang das Haus. Nachdem er bis zum Abend nicht wieder zurückgekehrt war, verständigte der Bruder die Polizei. Aufgrund der Orientierungslosigkeit des Mannes konnte den Angaben zufolge nicht ausgeschlossen werden, dass er sich in einer hilflosen Lage befindet. Die Polizei suchte mit allen verfügbaren Kräften und setzte auch Spürhunde und Hubschrauber ein. Letztendlich wurde der gesuchte Mann aufgrund eines Hinweises einer Anwohnerin in Heddesheim wieder aufgefunden. Er war wohlauf und konnte wieder zu seinem Bruder zurück gebracht werden. (mho)