Heidelberg 13-Jährige zündeln in früherer US-Wohnsiedlung

Das Feuer im Bowling-Center auf dem Gelände der ehemaligen US-Wohnsiedlung „Patrick-Henry-Village“ in Heidelberg ist absichtlich gelegt worden – von zwei Kindern. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft zum Vorfall vom vergangenen Sonntag mitteilten, wurde der Brand durch zwei 13-Jährige verursacht. Beide haben die Tat zugegeben. Das Gebäude gilt als Abrissobjekt und ist nicht in
unmittelbarer Nähe der Asylunterkunft. Diese ist mit einem Bauzaun getrennt und liegt 150 Meter entfernt. Die Polizei geht in ihrer Mitteilung vom Mittwoch ferner davon aus, dass die Kinder einen
Brandbeschleuniger benutzten. Die Ermittlungen ergaben keine Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund. Niemand wurde verletzt. (dpa/lsw)