Heidelberg: Ärztin lässt Hund sieben Stunden an Anhängerkupplung

Eine Hundebesitzerin musste sich in Heidelberg vor der Polizei rechtfertigen, weil sie ihren Hund an die Anhängerkupplung ihres Autos band und sieben Stunden allein ließ. Das Tier hatte zwar eine Unterlage und Wasser, war aber nach Polizeiangaben in einem bedauerlichen Zustand, da er durch den Regen völlig durchnässt war. Die Frau gab als Grund an, dass sie Ärztin sei und sie zu einem medizinischen Notfall gerufen wurde. (asc)