Heidelberg: Autofahrer bei Kollision mit Sattelzug schwer verletzt

Schwere Verletzungen zog sich am Dienstagvormittag ein 36-jähriger VW-Fahrer bei einer Kollision mit
einem Sattelzug zu. Der 57-jährige Fahrer des 40-Tonners war kurz nach 9 Uhr auf dem linken Fahrstreifen der B 535 in Richtung Schwetzingen unterwegs. Um auf die A 5 in Richtung Frankfurt abfahren zu können, zog der Trucker sein Gefährt auf den rechten Fahrstreifen und übersah dabei den daneben fahrenden 36-jährigen mit seinem Kleinwagen. Ein leichter Rempler am linken Fahrzeugheck des Kleinwagens genügte, sodass der 36-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und ins Schleudern geriet. Anschließend schlitterte der VW nach links,  quer über die Fahrbahn, und prallte mit voller Wucht in die Mittelleitplanken. Das Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der 36-Jährige wurde nach seiner notärztlichen Versorgung mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Der Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt. Der Sachschaden beträgt insgesamt rund 15.000.- Euro. (cag/pol)