Heidelberg: Bewaffneter Raubüberfall auf Supermarkt

Zu einem bewaffneten Raubüberfall kam es am Montag gegen 20 Uhr in einem Supermarkt im Forum des Stadtteils Emmertsgrund. Zwei maskierte Männer hatten kurz vor Ladenschluss den Markt betreten. Unter Vorhalt eines Messers forderte einer der Täter einen Angestellten auf, die Kasse zu öffnen und das Bargeld herauszugeben. Als der 49-jährige Angestellte um Hilfe rief, beugte sich der Täter über die Kasse, hebelte diese mit dem Messer auf und entwendete mehrere Geldscheine sowie Hartgeld. Im Anschluss flüchteten beide Täter aus dem Laden in Richtung der Straße Im Emmertsgrund.  Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos.
Täterbeschreibung:
Haupttäter: ca. 18 – 19 Jahre, sehr groß und schlank, ca. 185 cm,  bräunliche Hautfarbe, dunkler Typ, schwarze Augen, dunkelbraune  normale Augenbrauen. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover mit
schwarzem Reißverschluss, die kapuze hatte er aufgesetzt. Im Bereich  der linken Brust befand sich eine weiße Applikation, schwarze Hose,  vermutlich Jogginghose. Weiterhin trug er schwarze Stoffhandschuhe
und war mit einem schwarzen Halstuch, welches über Nase und Mund  gezogen war, maskiert. Bei dem Messer handelte es sich vermutlich um  eine Art Dolch mit schwarzem Griff. Er sprach Deutsch mit
US-amerikanischen Akzent.
Mittäter: ca. 165 cm groß, hellhäutig, normale Statur, er trug ebenfalls einen schwarzen Kapuzenpullover mit der Kapuze auf dem Kopf. Der Pullover hatte auch eine weiße Applikation auf der linken Brust, er trug eine schwarze Jogginghose und ein Halstuch.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter Telefon 0621/174-5555 bei der Kriminalpolizeidirektion in Heidelberg zu melden.(ots)