Heidelberg: Brand beim Pommes frittieren – Kinder atmen Rauchgas ein

Bei einem Brand in einer Wohnung im Emmertsgrund wurden am Nachmittag zwei Kinder und eine Polizistin leicht verletzt. Bei dem
Versuch zweier Kinder, sich Pommes zuzubereiten, entzündete sich laut Polizei das Fritierfett. Als die Flammen auf die Dunstabzugshaube übergriffen, verließen die Kinder die Wohnung. Eine Nachbarin verständigte die Einsatzkräfte. Zwei Polizeibamte betraten die Wohnung, um nach weiteren Personen zu suchen. Als sie keine fanden, löschten sie das Feuer. Eine Polizeibeamtin und die zwei Kinder wurden wegen eingeatmeter Rauchgase in Krankenhäuser gebracht. Der Schaden in der Küche wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.(pol/mf)