Heidelberg: Einigung im Streit um Semesterticket?

Nach wochenlangen Verhandlungen über das künftige Preismodell des Semstertickets für Heidelberger Studenten haben sich der Studierendenrat und der Verkehrsverbund Rhein-Neckar geeinigt. Der Preis soll um 4 Euro 50 jährlich steigen. Der VRN bleibt zwar bei seiner Forderung von 5 Euro. Die Stadt Heidelberg erklärte allerdings, die Differenz zu tragen. Die Heidelberger Studenten müssen dem neuen Preismodell in einer Urabstimmung im Mai zustimmen. Der Studienrat empfiehlt, das Angebot anzunehmen. (asc)