Heidelberg: Fahrerflucht volltrunken und ohne Führerschein

Ein 28-jähriger VW-Fahrer baute in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch vor dem Hauptbahnhof einen Verkehrsunfall  und fuhr anschließend weiter, ohne sich um den Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro zu kümmern. Ein Zeuge teilte der Polizei gegen Mitternacht mit, dass er soeben beobachtet hatte, wie ein betrunkener Mann vor einem Hotel gegen ein anderes Auto gefahren war. Vor Ort konnte der VW des Verursachers mehrere Meter von der Unfallstelle entfernt auf einem Parkplatz festgestellt werden. Der 28-jährige saß auf dem Fahrersitz, bestritt jedoch einen Unfall gehabt zu haben. Als er nach seinem Führerschein gefragt wurde, gab er an, keinen zu besitzen. Da die Beamten zudem Alkohol rochen, wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von über 2 Promille. Der 28-Jährige musste mit aufs Polizeirevier, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Anschließend wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt, der Fahrzeugschlüssel wurde einbehalten. (ots)