Heidelberg: Feuer tötet Rinder und Kühe

In einem brennenden Stall starben am Samstag Abend in Heidelberg 21 Rinder und Kühe. Warum das freistehende Gebäude im Gewann Hessenhöfe in Brad geriet, ist laut Polizei noch unklar. Im Stall befanden sich insgesamt über 30 Tiere. Der Landwirt entdeckte den Brand gegen 21.00 Uhr. Zusammen mit seinem Sohn versuchte er die Tiere zu retten, wobei sich beide eine Rauchgasvergiftung zuzogen. 19 Tiere fielen den Flammen zum Opfer, zwei weitere mussten schließlich durch einen Veterinär getötet werden. Die Feuerwehr hatte den Brand gegen 22.00 Uhr gelöscht. Die Kreisstraße 9702 war gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Der Stall brannte zur Hälfte ab, die Höhe des Schadens wird auf
90.000 Euro geschätzt. (wg)