Heidelberg: Fliegerbombe gefunden / Evakuierung ab 14 Uhr

UPDATE 17:10 Uhr:

Nach Angaben der Polizei ist die Bombe entschärft. Betroffene Menschen und Anwohner können wieder zurück in den seit 14 Uhr evakuierten Bereich.

Zuvor hatte die Stadt Heidelberg angekündigt, die am Vormittag gefundene Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ab etwa 17 Uhr durch Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes (KMBD) zu entschärfen.

Meldung 13:25 Uhr:

In Heidelberg wurde am Vormittag bei Bauarbeiten eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Der Fundort liegt etwa 200 Meter links der Eppelheimer Straße im Baugebiet Westarkaden am Rande der Bahnstadt. Die Bombe wurde bei Baggerarbeiten in einer Baugrube freigelegt. Das Fundgebiet ist weiträumig abgesperrt, die Bauarbeiten ruhen, es besteht aber keine akute Gefahr, hiess es. Nach Angaben der Stadt wird das Gebiet im Umkreis von 300 Metern rund um die Fundstelle ab 14 Uhr evakuiert. Für betroffene Menschen wird ein Notquartier im Gesellschaftshaus Pfaffengrund eingerichtet. Anwohner werden persönlich und über Lautsprecherdurchsagen informiert. Auch die Kita Zollhofgarten und die Kindertagespflege Pfaffengrunder Terrasse werden evakuiert. Kinder, die von ihren Eltern nicht rechtzeitig abgeholt werden können, werden im Gesellschaftshaus weiter betreut. Im Umfeld der Fundstelle kommt es zu Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen. Wann genau die Bombe entschärft wird, ist noch nicht bekannt, in jedem Fall aber heute. Von der Evakuierung ist der Heidelberger Hauptbahnhof nicht betroffen, allerdings werden während der Entschärfung keine Züge und S-Bahnen vom Hauptbahnhof wegfahren oder dort ankommen.  (feh Stand: 13:25 Uhr)