Heidelberg: Friseurgeschäft ausgeraubt

Die Polizei sucht mit einem Phantombild nach dem Räuber, der am Donnerstag mit einer Schusswaffe mehrere hundert Euro Bargeld erpresst hatte. Der Tatverdächtige wird von der Polizei wie folgt beschrieben: 30 – 35 Jahre alt, etwa 185 cm groß, schlank, südländisches Aussehen; er hatte braune Haare, die hinten etwas länger waren. Bekleidet war er mit einer Jeans-Hose und einem grau-schwarz karierten Hemd. In diesem Zusammenhang sucht die Kriminalpolizei auch eine etwa 26 – 28 Jahre alte, blonde Frau, die sich im Laufe des Donnerstagmorgen Haarverlängerungen (Extensions) in dem überfallenen Friseurgeschäft hatte machen lassen. Sie hatte wenige Minuten (schätzungsweise 10 Minuten) vor der Tat den Salon verlassen und könnte deshalb eine wichtige Zeugin für die Ermittler sein. (asc)