Heidelberg: Gruppe von Trickdieben sucht Juweliergeschäft heim – 11.000 Euro Schaden

Ein Juweliergeschäft im Heidelberger Stadtteil Bergheim war am Mittwoch Ziel einer Gruppe von Trickdieben. Wie die Polizei berichtet, erbeuteten die sieben Personen Bargeld und hochwertige Uhren im Wert von 11.000 Euro.

Nachdem der Geschäftsführer gegen 18.00 Uhr sein Geschäft in der Bergheimer Straße verlassen hatte und der Verkäufer alleine anwesend war, betraten in kurzen Zeitabständen zunächst sechs Unbekannte, vier Frauen und zwei Männer, den Laden in Zweiergruppen. Während der Verkäufer abgelenkt wurde, schlich sich eine der Frauen in den Büroraum, öffnete den Tresor und entnahm daraus 1.000 Euro Bargeld sowie mehrere Armbanduhren im Wert von insgesamt 10.000 Euro. Als eine reale Kundin das Juweliergeschäft betrat, folgte ihr eine weitere Unbekannte, die offenbar zuvor „Schmiere“ gestanden hatte. Sie verwickelte die Kundin in ein Gespräch.

Die Unbekannten verließen nach und nach das Geschäft, wobei zwei Gruppenmitglieder noch Waren von geringem Wert kauften. Bei der Gruppe soll es sich nach Aussage des Geschädigten und der Zeugin um fünf Frauen und zwei Männer im Alter zwischen 20 und 40 Jahren handeln. Beide Männer hatten kurze schwarze Haare. Ein Mann hatte einen Dreitagebart und trug eine graue Jeans sowie eine weiße Weste. Der andere hatte eine auffallend große Nase und war mit blauen Jeans, einer schwarzen Jacke und einem grünen Schal bekleidet. Drei der Frauen trugen Kopftücher, die teilweise die Gesichter verdeckten. Während zwei Frauen weite Gewänder trugen, waren drei weibliche Personen mit Jeans und dunklen Oberteilen bekleidet. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heidelberg-Mitte, Tel. 06221/ 99-1700 in Verbindung zu setzen. (Quelle: Polizei Mannheim)