Heidelberg: Haftbefehl gegen mutmaßliche Messerstecher erlassen

Wegen des Verdachts auf versuchten Totschlag hat das Amtsgericht Heidelberg Haftbefehl gegen zwei Männer erlassen.
Das teilte die Polizei in Mannheim am Mittwoch mit. Einem 22-Jährigen und einem flüchtigen 18-Jährigen wird vorgeworfen, einen Mann in einer Unterkunft im Stadtteil Kirchheim am vergangenen Freitag mit Messerstichen am Oberkörper verwundet zu haben. Der 25-Jährige, der aber nicht lebensgefährlich verletzt wurde, musste in einer Klinik
behandelt werden. Die beiden Verdächtigen sollen zudem einen Bekannten des Opfers mit einem Messer im Gesicht verletzt haben. Über die Hintergründe der Tat teilten die Behörden zunächst nichts mit. (dpa/nih)