Heidelberg: Haftbefehl wegen Diebstahls in mehreren Fällen

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Haftbefehl gegen einen 22-jährigen Tatverdächtigen aus Marokko erlassen. Er  steht im dringenden Verdacht, in der Zeit zwischen Dienstag, 10. Oktober, und Donnerstag, 12. Oktober, drei Diebstähle begangen zu haben und dabei einen Diebstahlsschaden in Höhe von fast 2.000 Euro verursacht zu haben.

Der Mann soll am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr auf dem Bismarckplatz einem Passanten ein Mobiltelefon aus der Jackentasche entwendet haben, während er diesen mehrfach umarmte. Am Folgetag habe er kurz nach 19 Uhr in einem Drogeriemarkt in der Bergheimer Straße mehrere Parfums im Wert von rund 340 Euro gestohlen. Am frühen Donnerstagmorgen, kurz vor zwei Uhr, soll er schließlich in einer
Gaststätte in der Bergheimer Straße aus der Handtasche einer Frau ein Mobiltelefon, einen Geldbeutel sowie eine Kosmetiktasche  entwendet haben. Unmittelbar nach dem Diebstahl sei es der Geschädigten selbst gelungen, den Beschuldigten zu stellen und ihm das Diebesgut wieder wegzunehmen. Bei seinem anschließenden Versuch, das Lokal zu verlassen, wurde der Tatverdächtige von Sicherheitspersonal festgehalten und der Polizei übergeben.

Das Amtsgericht Heidelberg erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg am Donnerstagnachmittag Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen, der über keinen festen Wohnsitz im Bundesgebiet verfügt. Er wurde nach der Vorführung beim Haft- und
Ermittlungsrichter in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.(pol/mf)

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des
Polizeireviers Heidelberg-Mitte dauern an.