Heidelberg: Hoher Schaden nach unkontrollierter Autofahrt

Eine 57 Jahre alte Autofahrerin verlor am frühen Morgen in Heidelberg die Kontrolle über ihren Wagen, demolierte sieben Fahrräder und prallte gegen eine Hauswand. Die Frau zog sich leichte Verletzungen zu, musste aber im Krankenhaus behandelt werden. Bei dem Crash entstand nach Polizeiangaben ein Schaden von 50 000 Euro. Wie es heisst, beschleunigte der Citroen der Frau aus bislang ungeklärter Ursache auf einer abschüssigen Straße so stark, dass die Fahrerin die Kontrolle darüber verlor. Nachdem sie die Rohrbacher Straße überquert hatte, fuhr sie auf der gegenüberliegenden Straßenseite einen Absperrpfosten um und prallte gegen die Hauswand des dortigen Gebäudes. Sieben Fahrräder, die vor dem Anwesen abgestellt waren, wurden völlig demoliert. Der Unfallwagen wurde vorerst sichergestellt, da ein technischer Defekt nicht auszuschließen ist. (mho)